Evangelisation (2)

Was hindert uns daran zu evangelisieren?


Wenn ich also jemanden zu Christus führen möchte, so ist klar, dass ich zu ihm hingehen muss um ihm die Frohe Botschaft weiterzusagen. Er kann ja meine Gedanken nicht lesen. Es hat sich gezeigt, dass die meisten Menschen aufgrund persönlicher Beziehungen zum Glauben fanden. Sie sind in der Regel nicht von alleine auf den Gedanken gekommen, Frieden mit Gott zu machen, sondern es hat ihnen jemand davon erzählt.

So gesehen, ist Evangelisation das Einfachste auf der Welt. Ich muss nur zu jemandem hingehen und eine Botschaft überbringen. Was hindert uns also daran, es zu tun?

Oft spielen die folgenden Gründe dabei eine Rolle:

  • Man sieht die Notwendigkeit nicht (z.B. Interpretation von Kolosser 3: "Sinnt auf das, was droben ist, nicht auf das, was auf Erden ist")
  • Man sieht zwar die Notwendigkeit, glaubt aber, dass dieses speziellen Evangelisten vorbehalten ist.
  • Man sieht die Notwendigkeit, glaubt auch durchaus, dass man selbst zur Evangelisation aufgerufen ist, weiß aber nicht so recht, wie man es anstellen soll.


Der dritte Punkt kommt erfahrungsgemäß sehr häufig vor. Man weiß nicht so genau, wie man es anstellen soll. Man möchte durchaus, aber das Handwerkszeug dazu fehlt schlicht. Dieser dritte Punkt kann wiederum in verschiedene Unterpunkte unterteilt werden:

  • Ich traue es mir nicht zu, auf andere Menschen zuzugehen
  • Ich kann zwar auf andere Menschen zugehen, kann mich dann aber nicht deutlich und klar genug ausdrücken, komme im Gespräch nicht auf den Punkt, lasse mich vielleicht durch Einwände und Gegenfragen aus der Ruhe bringen, ich bin also insgesamt nicht sprachfähig genug
  • Mir fehlt es an Gelegenheiten. Ich würde ja gerne, traue es mir auch zu, weiß aber nicht WIE, mit welcher Methode ich auf Menschen zugehen soll. Ich habe kein Konzept.

Oft kommen diese Punkte auch in Kombination vor. Nicht wenige Christen vereinen alle drei Punkte auf sich, sie trauen es sich also zum einen nicht zu, sind auch nicht sprachfähig genug und es fehlt ihnen an guten Ideen, wie man evangelisieren könnte. Ich selbst bin von allen drei Punkten betroffen, was ich gerne ehrlich zugebe. Aber durch Üben ist es bei mir schon viel besser geworden. Denn auch Evangelisation kann man lernen. Gewiss gibt es die besonders befähigten Evangelisten Gottes. Aber auch jeder "normalsterbliche" Christ kann sich Wege und Methoden und Fähigkeiten aneignen.

[ vorherige Seite ]   [ nächste Seite ]   [ Kategorie Bibel heute ]