Der Prophet Nahum

Die Botschaft des Propheten Nahum


Nahum, der Verfasser dieses Buches, stammte aus Elkos (Nahum 1,1). Es gibt ein Elkos in Assyrien, einige Meilen nördlich von den Trümmern Ninives, wo man schon seit längerer Zeit auf ein Grab hinweist, das angeblich das des Propheten Nahum sein soll. Aber aus verschiedenen Gründen verwerfen die Experten diesen Ort und ziehen Elkos in Galiläa vor. Dieser letztgenannte Ort wurde, obwohl er in Trümmern lag, dem Hieronymus von einem einheimischen Führer als Heimatort Nahums vorgestellt.

Geschichtlicher Hintergrund

Wer das Buch richtig verstehen will, sollte über den geschichtlichen Hintergrund Bescheid wissen. Nahum stammte offensichtlich aus Galiläa und war ein Zeitgenosse Hiskias und Jesajas. Nachdem die Assyrer ins Land einfielen und die zehn Stämme gefangen wegführten, entfloh er in das Gebiet Judas und fand wahrscheinlich eine Wohnung in Jerusalem, wo er sieben Jahre danach die Belagerung der Stadt Sennacherib und die Zerstörung des assyrischen Heers miterlebte, als in einer einzigen Nacht 185.000 Mann umkamen, wie wir in 2. Könige in den Kapitel 18 und 19 erfahren. Nahum bezieht sich zweifellos hierauf in Vers 1,11 u.a. Kurz nach dieser Begebenheit wird Nahum sein Buch verfasst haben.

Thema

Das Buch hat nur ein einziges Thema: Die Zerstörung Ninives. Es wurde etwa 150 Jahre nach der Mission Jonas nach Ninive geschrieben (Die Geschichte von Jona und dem Wal dürfte jedermann geläufig sein). Die Erweckung, oder vielmehr die Bußbewegung, die durch die Predigt Jonas ausgelöst worden war, war zwar ernst gemeint, hielt jedoch nicht an und wurde inzwischen durch eine vollständige und bewusste Abtrünnigkeit von Gott ersetzt. Die Bewohner Ninives waren nicht nur rückfällig, sie waren vielmehr Abtrünnige, die Gott bewusst verwarfen und herausforderten, den sie vormals akzeptiert und angebetet hatten. Der Herr ging auf die Herausforderung durch die hochmütigen Assyrer ein (19,22-23). Und Nahum wurde dazu erwählt, die Vorhersage des endgültigen und vollständigen Untergangs von Ninive und seinem Reich aufzuschreiben. Dieses Reich war mit Gewalt und grausamer Unterdrückung aufgebaut worden und sollte jetzt auf gewalttätige und außerordentliche Weise das Schicksal des Untergangs erleben. Diese Weissagung ging 86 Jahre danach in Erfüllung. Nahums Buch ruft förmlich: „Endlich!“

Botschaft

Die Botschaft enthält zweierlei: 1. Trost („Nahum“ bedeutet „Trost) für ein bedrängtes und furchtsames Volk, das wegen der grausamen und schrecklichen militärischen Macht Assyriens in Gefahr geraten ist. 2. Warnung: Das Buch zeigt, dass Gott ein abtrünniges Volk und eine abtrünnige Nation zerstören kann.
[ Übersicht Propheten ]   [ Kategorie Personen ]