Der Prophet Jesaja

Die Botschaft des Propheten Jesaja (2)


Schlüsselwörter und Botschaft

1. Der Ausdruck »der Heilige Israels« steht in diesem Buch im Vordergrund. Ansonsten kommt er nur in drei Psalmen (71.78.79), zweimal bei Jeremia (Kapitel 50.51) und in 2. Könige 19,22 vor, wo auch Jesaja der Redner ist. Dieser Ausdruck und ähnliche Formen kommen insgesamt 33mal vor. Offensichtlich hatte die Vision, bei der er hörte, wie die Engel »Heilig, heilig, heilig« riefen, ihn beeindruckt, so dass er nur noch vom Herrn als vom »Heiligen« reden konnte.

2. Ein weiteres Wort, das in diesem Buch auffällt ist »Heil« oder »Erlösung«. Außer in den Psalmen kommt dieses Wort nirgendwo im Alten Testament so häufig vor. Der Name Jesaja bedeutet: »Das Heil kommt von Jahwe«. Dies ist die Botschaft des Buches.

Analyse

Das Buch gliedert sich in drei Teile. Der erste Teil beginnt damit, dass der Herr die Gründe für das bevorstehende Gericht und die Gefangenschaft Israels nennt, er endet jedoch mit dem Segen und mit der Wiedervereinigung Israels. Im zweiten Teil greift der Herr ein und befreit Israel. Der dritte Teil besteht aus drei Abschnitten, von denen zwei mit dem Refrain schließen: »Aber die Gottlosen haben keinen Frieden.« Der dritte Abschnitt schließt mit dem Tod des Gottlosen. Der erste Teil beginnt mit einer Vision (Kap. 6); der zweite Teil beginnt mit einer Stimme (Kap. 40). Der dritte Teil beginnt und schließt wie das Neue Testament (d. h. am Anfang Johannes der Täufer in der Wüste, am Ende ein neuer Himmel).
Merke: Unter den Drohworten und Gerichtsankündigungen finden sich immer wieder ermunternde Segensverheißungen und Zusicherungen bezüglich einer herrlichen Wiederherstellung.

[ zu Teil 1 ]   [ Übersicht Propheten ]   [ Kategorie Personen ]